Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555

von JohannaSchmid

Sieg im Landkreisderby sichert 3 Punkte

Voll motiviert und mit sehr viel Lust auf Fußball gingen die Spielerinnen um Kapitän Franziska Sedlmeier zu Werke und holten gegen die Zweitvertretung des SV Frauenbiburg nicht unverdient einen Dreier.
Das Spiel ging gleich in die vollen, den man tastete sich nicht lange ab. Beide Teams suchten ihr Heil in der Offensive und kamen so zu ersten Möglichkeiten. Die größeren Chancen hatten zunächst die Lernerinnen in Person von Monika Reiter, die den Ball nicht voll traf und Tanja Nehmer, die den Ball fulminant an die Latte hämmerte. In der 19. Spielminute nahm sich dann Monika Reiter ein Herz und startete von ganz außen ein Solo, das sie mit einem Schuss ins kurze Toreck abschloss. Die verdiente Führung war perfekt. Vilslern wollte nachlegen und den zweiten Treffer erzielen. Leider gelang dies nicht, so dass mit der verdienten Pausenführung die Seiten gewechselt wurden.
Nach dem Pausentee kamen die Gäste dank mehrerer Umstellungen stärker aus der Kabine und setzten die Heimelf gewaltig unter Druck. Als man sich aus Lerner Sicht wieder etwas befreien konnte, unterlief der heimischen Hintermannschaft ein Lapsus mit der Folge eines Foulelfmeters, den Neuzugang Ilona Eberhardt in der 51. Spielminute sehr sicher verwandelte. Die Gäste blieben am Drücker und hatten nun ihrerseits einige Möglichkeiten, ohne aber entscheidend vor das von Sabrina Perseis gehütete Tor des TSV Vilslern zu kommen. Langsam konnte Vilslern nun mehr und mehr Konter fahren und bereits in 67. Spielminute steuerte Monika Reiter, bestens in Szene gesetzt von Diana Manhart allein auf das Gästetor zu und ließ Torhüterin Laura Kühnel keine Chance. Mit ihrem zweiten Treffer krönte Monika Reiter ihre starke Leistung an diesem Tag.
Vilslern musste nun bange Minuten überstehen, denn die sich bietenden Kontermöglichkeiten wurden nicht zur Vorentscheidung genutzt und die Gäste drückten ihrerseits vehement auf den Ausgleich. Schlussendlich bliebe es aber bei der knappen Führung für Vilslern und den drei wichitgen Punkten im Abstiegskampf.


Um den Ligaerhalt nun zu 100 Prozent sicher zu stellen, musste nun ein Sieg im nächsten Spiel her, jedoch galt dies auch für die Heimmannschaft des TV Freyung. Das es in diesem Match um wichtige Punkte ging, erkannte man an der hohen Motivation beider Teams. In der ersten Halbzeit wurde von beiden Mannschaften zielgerichtet und rasch nach vorne gespielt und hinten bis auf kleine Fehler solide verteidigt. So ging man mit einem Spiel auf Augenhöhe in die Pause.
Anschließend machten sich die Auswirkungen des hohen Tempos vor allem bei der Heimmannschaft bemerkbar, sodass sich für Vilslern zwei Großchancen ergaben, diese wurden von der Torhüterin gut pariert. Dafür, dass man hier nicht das entscheidende Tor machte, musste man in der 78. Minute bezahlen, da die Heimelf durch ein überraschendes Tor in Führung ging. An dieser Führung konnte trotz hohem Druck der Gäste nichts mehr geändert werden, da Freyung clever verteidigte. Am Ende musste man sich trotz eines guten Spiels geschlagen geben.
Nun hat man noch zwei Chancen sich Punkte zu holen, am 22. Mai zu Gast beim FC Alburg und beim letzten Spiel der Saison am 28. Mai zu Hause gegen die DJK Reichenberg.

Zurück

Copyright 2022. TSV Vilslern e.V | Konzept und Design VeraMedia

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen