Wichtige Termine 2019

 

07.06. Saisonabschlussfeier 

28.06. - 30.06. Sportplatzfest

20.07. 60 Jahre Lernbachtaler Schützen 

06.09. Weinfest

19.10. Kirta-Stockturnier

30.11. Christbaumversteigerung

21.12. Weihnachtsfeier

 

Vielen Dank an alle Helfer für ein super schönes Fest!

 

Die Flughafen München GmbH engagiert sich sowohl finanziell, als auch mit Sachmitteln in über 700 Projekten aus den Bereichen Sport, Soziales, Bildung und Kultur in der Flughafenregion. Darin eingeschlossen sind über 100 Sportvereine und deren Jugendarbeit.

Für die Saison 2018/2019 entschloss sich die Flughafen München GmbH dafür, erneut die Frauenfußballmannschaft des TSV Vilslern mit einem Sponsoring zu unterstützen. Durch das sehr umfangreiche Sponsoring war es möglich, einen neuen Trikotsatz für die Erste Frauenmannschaft, sowie neue Spielbälle zu beschaffen.

Sehr erfreut zeigten sich die Frauen des TSV Vilslern über die Trikots, mit denen man hoffentlich sowohl die Flughafen München GmbH, als auch den Verein bestens repräsentieren wird.

Sichtlich beflügelt vom neuen Trikotsatz konnte man im Auftaktspiel der Rückrunde gegen den SV Perkam auch sogleich einen 2:1 Sieg einfahren.

Der Autohaus-Ostermaier-Cup der Herren hat schon jahrzehntelange Tradition. Er elektrisiert die Fußballfans in der Region und lässt das Fußballerherz höher schlagen. Einen Tag vor dem Dreikönigstag, dem 05.01.2019, kommt es dabei schon zur 37. Ausgabe dieses beliebten Hallenspektakels, das regelmäßig vom TSV Vilsbiburg in Zusammenarbeit mit der Auto-Familie Ostermaier durchgeführt wird.

Nachdem man im Januar 2017 mit der ersten Ausrichtung erfolgreich Neuland betreten hat und 2018 ebenfalls auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken kann, kam man rasch zur Entscheidung, den Autohaus-Ostermaier Ladies-Cup erneut auszuspielen.

Am 06. Januar findet somit der 3. Autohaus-Ostermaier Ladies-Cup in der Ballsporthalle in Vilsbiburg statt. Acht Teams treten zunächst in zwei Gruppen gegeneinander an, um dann nach dem  Halbfinale der jeweils Erst- und Zweitplatzierten der beiden Gruppen im Finale den Nachfolger vom letztjährigen Turniersieger, der DJK SV Geratskirchen, zu suchen. Zweimal Landesliga, dreimal Bezirksoberliga, einmal Bezirksliga und zweimal Kreisliga sollten guten und attraktiven Hallenfußball garantieren.

In Gruppe A gilt die junge Landesligatruppe von der DJK SV Geratskirchen als Favorit auf den Gruppensieg. Als Zünglein an der Waage könnte jedoch der FC Alburg dem Favoriten ein Bein stellen. Außenseiterchancen werden den Bezirksligisten vom TV Altötting und der Kreisligatruppe vom TSV Vilslern II eingeräumt.

Offen ist das Rennen in der Gruppe B, in der der 1. FC Passau als Landesligist sicherlich der Favorit ist. Nicht zu verstecken braucht sich allerdings der Oberligist vom SV Neufraunhofen, der im letzten Jahr einen starken Eindruck beim Turnier hinterlassen hat und damals auch um den Sieg des Cup’s im Finale stand. Als Außenseiter geht der FC Stern München III ins Turnier. Ein Wörtchen um den Einzug ins Halbfinale werden sicherlich die Damen vom TSV Vilslern I mitreden. Gespannt darf man auf den Auftritt des Gastgebers sein, da der in der Vorrunde erreichte fünfte Platz nicht die Stärke der Mannschaft widerspiegelt. Die Hallenturniere sollen einen Motivationsschub geben, um im Frühjahr wieder an die alte Stärke anknüpfen zu können.

Attraktive Preise für alle teilnehmenden Mannschaften, die von der Auto-Familie Ostermaier zur Verfügung gestellt werden, ein Turniermodus, der bis zuletzt für Spannung sorgt und nicht zuletzt die gewählte Spielform (es wird ebenso wie bei den Herren nach den alten Hallenregeln mit Bande gespielt), sollten dafür sorgen, dass alle Zuschauer auf ihre Kosten kommen.

Start des 3. Autohaus-Ostermaier Ladies-Cup ist am 06. Januar um 13 Uhr mit dem Auftaktspiel der Gruppe A zwischen Geratskirchen und Alburg. Man darf gespannt sein, ob die DJK SV Geratskirchen seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen kann oder ob sich ein neues Team in der Siegerliste verewigen kann.

>>Hier findet man den Turnierplan<<

 

 

 

 

Rundum zufrieden zeigten sich die Organisatioren nach der Siegerehrung beim 2. Autohaus Ostermaier Ladies-Cup. „Eine tolle Organisation, ein verdientes Siegerteam und eine stattliche Zuschauerzahl“, so Chef-Anweiserin Franziska Wimmer.
Erstmals wurde das Turnier der Frauen im gleichen Modus wie tags davor bei den Herren ausgespielt. Zehn Teams bewarben sich um den Wanderpokal und zeigten teils sehr guten Hallenfußball. Die anwesenden Teams waren zum einen sehr angetan von der Spielstätte, aber auch von der Organisation der gesamten Veranstaltungen. Zusammen mit dem TSV Vilsbiburg haben die Verantwortlichen des Frauenfußballs beim TSV Vilslern eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt. Über 120 zahlende Zuschauer gaben auch den entsprechenden Rahmen für die insgesamt 23 Spiele bis der diesjährige Turniersieger feststand. Sehr souverän zeigte sich dabei die Landesligatruppe von der DJK SV Geratskirchen, die sich am Ende verdient als 2. Sieger des Autohaus Ostermaier Ladies-Cups feiern lassen durfte.
In der Gruppe A setzte sich neben Geratskirchen noch der Titelverteidiger, der FC Ergolding, als Gruppensieger durch. Auf die Ränge drei bis fünf wurden der stark auftrumpfende SV Kläham vor dem VfL Waldkraiburg und dem TSV Vilslern II verwiesen. In der Gruppe B setzten sich die DJK SF Reichenberg als Gruppensieger vor der Überraschungsmannschaft der SG Neufraunhofen/Taufkirchen durch. Mit Platz 3 musste sich die Vertretung des TSV Vilslern I vor dem FC Alburg und dem TSV Kronwinkl zufrieden geben.
In zwei spannenden Halbfinalpartien qualifizierte sich zunächst die SG Neufraunhofen/Taufkirchen mit einem knappen aber verdienten 1 : 0 Erfolg über den Bezirksoberligisten FC Ergolding für das Finale. Schützin des goldenen Tores war dabei Andrea Englmeier. Im zweiten Spiel der Vorschlussrunde konnte sich die DJK SV Geratskirchen mit 3 : 2 gegen den Ligarivalen DJK SF Reichenberg durchsetzen. Dabei wechselte die Führung ständig und erst der entscheidende Treffer der Landesliga-Torschützenkönigin Sandra Utzschmid brachte die Entscheidung zugunsten der Rottalerinnen. Reichenberg blieb somit nur mehr die Chance auf Platz 3, welchen sie nach einem 3 : 2 Erfolg im 9-Meter-Schießen gegen den FC Ergolding auch unter Dach und Fach bringen konnten.
Das Finale war dann zunächst eine eindeutige Angelegenheit. Schnell ging der Favorit aus Geratskirchen durch Julia Reiterer mit 1 : 0 in Führung und wenig später unterlief der SG auch noch ein Eigentor. Nach dem 2 : 0 musste man aufmachen und lief so in die gefürchteten Konter, die erneut durch Julia Reiterer zum 3 : 0 und Tatjana Riebesmeier zum 4 : 0 ausgenutzt wurden. Erst jetzt fand Neufraunhofen besser ins Spiel und verkürzte zunächst durch Christina Brandhuber auf 1 : 4 und durch Guilia König zum Endstand von 2 : 4. Am verdienten Erfolg der DJK SV Geratskirchen gab es aber nichts mehr zu rütteln.
Hervorgehoben werden darf die äußerst faire Spielweise der Mannschaften, so dass die eingesetzten Schiedsrichter Mirko Voigtländer, Felix Schäfer und Stefan Glashauser auch aufgrund ihrer guten Leistung keinerlei Probleme hatten.
Bei der anschließenden Siegerehrung wurden noch Kathi Schemmerer vom FC Ergolding für ihre sechs Treffer als Torschützenkönigin und die beste Torhüterin des Turniers, Franziska Beck, vom FC Alburg, mit Sachpreisen bedacht. Den Wanderpokal, samt der dazugehörigen Getränke und einen hochwertigen Spielball überreichte der Vorsitzende des TSV Vilslern, Anton Kofler, an die strahlenden Siegerinnen, die sich rießig über den verdienten Erfolg freuten.

Fußballfrauen des TSV Vilslern in neuem Outfit

Flughafen München GmbH unterstützt den Frauenfußball

 

Als verantwortungsvoller Nachbar unterstützt der Flughafen München seit über 25 Jahren gemeinnützige Einrichtungen und Initiativen in der Region, die möglichst viele Menschen erreichen und nachhaltig wirken. Projekte aus den Bereichen Sport, Kultur, Bildung, Soziales und Natur werden dabei gefördert.

Seit über zehn Jahren läuft nun beim TSV Vilslern das Projekt „Frauen- und Mädchen-Fußball“ und hat sich in dieser Zeit als wahre Erfolgsgeschichte herauskristallisiert. Über die Jahre hinweg stets alle Juniorinnenteams besetzt, 2009 mit einer Frauenmannschaft in den Ligabetrieb eingestiegen und diese 2011 erweitert um ein zweites Frauenteam. Aufstiege von der Kreisliga bis hoch in die Landesliga, Meisterschaften im Bereich der Juniorinnen, ob auf dem Feld oder in der Halle, Teilnahme an zahlreichen nationalen und internationalen Turnieren und natürlich große Stütze in allen Bereichen des TSV Vilslern, so ließt sich die Vita der Frauen- und Mädchenabteilung.

Dies imponiert auch den Verantwortlichen der Flughafen München GmbH, die sich daher entschlossen, dieses Projekt nachhaltig zu unterstützen. Durch ihr sehr umfangreiches Sponsoring war es möglich, für das gesamte Frauenteam neue Trainings- und Präsentationskleidung zu beschaffen, mit der man die Verbundenheit untereinander aber auch die Verbundenheit zu einem der wichtigsten Arbeitgeber und Jobmotor der Region darstellen kann.

Sichtlich erfreut zeigten sich neben Vorstandschaft und Trainer auch die Frauen des TSV Vilslern über die attraktive Kleidung, mit der man hoffentlich sowohl die Flughafen München GmbH, als auch den Verein bestens repräsentieren wird.